Die Besitzer von Google wollen viel Leid sparen

Die Besitzer von Google wollen viel Leid sparen

Was Google betrifft, sollten wir bald eine viel einfachere Möglichkeit haben, neue Android-Versionen auf unseren Handys im Voraus zu testen. Nur die Produzenten mĂŒssten spielen. Das erklĂ€rte Ziel sind schnellere Updates und mehr FlexibilitĂ€t fĂŒr die Benutzer.

Android: Probieren Sie die neue Version ohne Installation aus

Mit Android 10 fĂŒhrte Google auch sogenannte “dynamische Systemupdates” ein. Dies gibt Entwicklern die Möglichkeit, Updates zu installieren, ohne den Loader berĂŒhren oder Daten ersetzen zu mĂŒssen. Jetzt gibt es einige interessante Neuigkeiten, da das Programm erweitert wird – und es sollte hauptsĂ€chlich Android-Nutzern zugute kommen.

Wenn es an Google geht, werden Smartphone-Hersteller ihre Updates nicht mehr in Form von “Friss or Die” -Paketen verteilen, sondern den Nutzern die Wahl lassen, das Update nicht zuerst zu testen. Nur wenn alles in Ordnung ist, wird das Paket dauerhaft installiert. Entspricht es der Erwartung, nicht so rund zu sein, verschwindet das Neustart-Update einfach vom Handy.

Die Erfahrung zeigt, dass selbst große Unternehmen nicht immer in der Lage sind, “endgĂŒltige” Updates fehlerfrei an ihre Kunden zu verteilen. Wenn Benutzer diese Updates jedoch bereits angewendet haben, mĂŒssen sie auf das Update warten oder das Telefon auf die Werkseinstellungen zurĂŒcksetzen. Beide Optionen sollten in Zukunft verschont bleiben, wenn landesweit “Dynamic System Updates” eingefĂŒhrt werden.

Alle neuen Funktionen fĂŒr Android 10 finden Sie hier in unserem Video:

Testen Sie Android: Hersteller mĂŒssen spielen

WĂ€hrend Google selbst die Grundlagen fĂŒr “Dynamic System Updates” bereitstellt, liegt es an den Smartphone-Herstellern, ob sie diese verwenden oder nicht. Dieser Prozess sollte allen Anbietern zur VerfĂŒgung stehen, insbesondere in der Beta. Benutzer wĂ€ren sicherlich viel eher geneigt, eine unvollendete Version von Android auf ihrem Handy zu testen, wenn sie nicht das gesamte System opfern mĂŒssten.

Diese Android-Smartphones sind derzeit in Deutschland am meistverkauften:

Wann Google offiziell einen neuen Stil des Android-Updates einfĂŒhrt, ist noch nicht bekannt. Laut einem Bericht von XDA Developers wurde die Programmerweiterung jedoch bereits eingeleitet. Einige Hersteller sollten bereits die ersten Vorabversionen von Android 11 verwenden.