Jetzt wird alles besser

Jetzt wird alles besser

Samsung ist nicht bekannt fĂĽr seine schnellen Android-Updates fĂĽr Galaxy-Smartphones und -Tablets. In letzter Zeit scheint sich die Situation jedoch zu verbessern – wie neue Informationen belegen.

Samsung möchte schnellere Android-Updates bereitstellen

Samsung möchte seine Richtlinien für Smartphone-Updates verbessern. Wir haben es kürzlich zumindest zu diesem Zweck mit dem Galaxy S10 und Note 10 Plus gemeldet. Die Beta von Android 10 sollte bereits im Oktober 2019 veröffentlicht werden. Dieser Zeitplan scheint sich zu konsolidieren. Laut Informationen von SamMobile sollen Smartphones im Oktober starten. Sowohl in den USA als auch in einigen europäischen Ländern wird das erste Android 10-Update in wenigen Wochen veröffentlicht. Nach der Testphase kann das endgültige Update im November stattfinden. Dies würde den Zeitplan von Samsung gegenüber dem Vorjahr um mehr als einen Monat beschleunigen. Im Jahr 2018 hat Samsung genau dies für Weihnachten Galaxy S9 mit Android 9 Pie.

Diese Innovationen bringen Android 10 mit:

Samsung sollte Android 10 fĂĽr eine Weile auf einer Vielzahl von Smartphones testen. Mit dem Update auf die neue Version von Android wird die “One UI 2.0” -Schnittstelle eingefĂĽhrt. Es werden geringfĂĽgige Ă„nderungen in Design und Funktionalität erwartet. Es gibt bereits eine Liste von Samsung-Smartphones, die auf jeden Fall das Android 10-Update erhalten sollten.

Samsung aktualisiert ältere Smartphones

Samsung hat in den letzten Monaten bewiesen, dass ältere Smartphones wie das Galaxy S7, die schon vor langer Zeit abgeschrieben werden sollten, weiterhin mit Android-Updates ausgestattet sein werden. Samsung verteilt keine Updates für Android 10, aktualisiert jedoch regelmäßig die Sicherheit. Dadurch bleibt das Smartphone nutzbar. Insgesamt sieht es so aus, als würde Samsung nicht nur ältere Modelle fallen lassen, die immer noch sehr verbreitet sind. Wer ist jetzt Samsung? Galaxy Der Kauf eines S9 oder S10 kann für die nächsten zwei oder drei Jahre sicher sein. Auch danach sollten Sicherheitsupdates angezeigt werden. Diese Entwicklung ist wirklich willkommen.