Wo der neue AVM-Router der Konkurrenz voraus bleibt

Wo der neue AVM-Router der Konkurrenz voraus bleibt

Die 5G-Technologie ist jetzt im Router: Die FritzBox 6850 5G ist laut AVM das erste multifunktionale Gerät mit Wi-Fi, Telefonie und Smart Home, das neue mobile Technologie anbietet. GIGA zeigt, was das Gerät macht und was es sonst noch bietet.

Wo der neue AVM-Router der Konkurrenz voraus bleibt 1 Quelle: Hersteller.

Die FritzBox 6850 5G kündigte die AVM heute im Rahmen der IFA kurz vor Showbeginn an. Laut Hersteller sollte die 5G-Integration Benutzern eine Bandbreite von mehr als 2 Gbit / s und eine geringe Latenz über das Mobiltelefon ermöglichen. AVM findet die Box besonders attraktiv für Echtzeitanwendungen wie Virtual Reality und Spiele,

Die Verwendung der FritzBox 6850 5G eignet sich besonders in Regionen, in denen eine Festnetzverbindung zu wĂĽnschen ĂĽbrig lässt, das Mobiltelefon jedoch auf dem neuesten Stand ist. Es besteht kein Zweifel, dass die Box ihrer Zeit voraus ist: Noch wenige werden von der 5G-Leistung profitieren. Der Standard existiert zum Beispiel – wenn Sie bereits eine Abholung haben. Neben 5G unterstĂĽtzt der AVM-Router auch LTE und UMTS.

Übrigens: Mit einem Smartphone können Sie einen AVM-Router ohne integriertes LTE-Modul mit dem Mobilfunknetz verbinden. Dies ist beispielsweise bei einem festen Internetfehler hilfreich. Dies und mehr in unseren FritzBox-Tipps:

FritzBox 6850 5G: Technische Daten

Die mobile Verbindung FritzBox 6850 5G kann so effizient wie möglich genutzt werden zwei externe Antennen mit SMA-Anschluss. Die Ausrichtungshilfe hilft Ihnen, den besten Ort zu finden.

Das mobile Modul ist nicht nur auf dem neuesten Stand, es bietet auch die FritzBox 6850 5G gute Ausstattung. Dualband-WLAN AC + N. Bietet bis zu 1266 MBit / s für die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung zu Hause. Dies ist auf dem Niveau der FritzBox 7530, während die FritzBox 7590 jedoch viel schnellere Verbindungen bietet.

Technische Daten auf einen Blick:

  • 4 Ă— 4 MIMO mit Qualcomm SD X55 Chipsatz
  • UnterstĂĽtzt 5G-Band: Sub-6 GHz
  • LTE (4G) fĂĽr Band 1, 3, 7, 8, 20, 28, 32
  • UMTS (3G)
  • AC + N Dualband-WLAN mit Geschwindigkeiten von bis zu 1,266 Mbit / s
  • 2 SMA-AnschlĂĽsse fĂĽr externe Antennen
  • 4 Gigabit LAN-AnschlĂĽsse und 1 USB 3.0-Anschluss
  • Telefonsystem und DECT-Basis fĂĽr bis zu sechs Smart-Home-Telefone und -Anwendungen
  • Anschluss fĂĽr analoges Telefon oder Fax
  • FritzOS mit Grid-Funktion, Kindersicherung, Medienserver, NAS-Server, WLAN-Gastzugang und vielen weiteren Funktionen (siehe auch unsere FritzBox-Tipps)

Die FritzBox 6850 5G soll im ersten Quartal 2020 auf den Markt kommen. Erst dann wird AVM den Preis bekannt geben.