G8X ThinQ: LG Smartphone mit zwei Bildschirmen fĂĽr weniger als 1000 …

G8X ThinQ: LG Smartphone mit zwei Bildschirmen fĂĽr weniger als 1000 ...

G8X ThinQ anstelle von V60 ThinQ. Das neue Dual-Screen-Smartphone von LG basiert auf dem bereits erhältlichen G8, hebt jedoch die Hardware ein wenig an, ist jedoch in genau denselben zweiten Bildschirm integriert. Out ist ein interessantes Komplettpaket zu einem unschlagbaren Preis unterhalb der vierstelligen Marke.

Zwei Bildschirme mit einem Loch

LG ist sehr zufrieden mit dem V50 ThinQ, dem ersten Dual-Screen-Smartphone, das auf der MWC 2019 erhältlich ist, aber das Smartphone hat es nicht außerhalb Asiens geschafft. Immerhin handelt es sich nicht um ein echtes Zwei-Bildschirm-Modell, schließlich hat der Kunde ein normales Smartphone gekauft, das über eine Shell mit einem zweiten Bildschirm verbunden werden kann.

Dieser Bildschirm war wiederum etwas kleiner als der Bildschirm des Smartphones: von 6,2 Zoll bis 6,4 Zoll – genau dort, wo LG jetzt ist. In der neuen Version ist der zweite Bildschirm identisch mit dem Hauptbildschirm, sogar ein Kameraausschnitt wurde ĂĽbernommen, obwohl dort keine Kamera gespeichert ist. Es sieht nach ein paar Minuten in der Praxis seltsam aus, ist aber schon vergessen.

LG G8X ThinQ

Die Technologie ist nicht neu

Der G8X ThinQ basiert auf bekannter Technologie. Die 6,4-Zoll-Displays bieten eine Full HD + -Auflösung im 19,5: 9-Format mit Snapdragon 855 und 8 GB RAM. 256 GB Speicherplatz plus Erweiterung über eine microSD-Karte entsprechen dem bekannten und verwendeten 4000-mAh-Akku. Die Kamera wurde an die G8 angepasst: zwei statt drei Objektive auf der Rückseite, jetzt gibt es nur noch die Frontkamera. Alles ist in einem eleganten, aber hochreflektierenden Gehäuse verpackt, das dank der IP68-Zertifizierung für Wasser und Staub und des US-Militärstandards MIL-STD-810G gegen Vibrationen und dergleichen geschützt ist.

LG G8X ThinQ - Dies ist kein Foto, sondern eine extrem reflektierende Vorderseite LG G8X ThinQ – Dies ist kein Foto, sondern eine extrem reflektierende Vorderseite

Dick und schwer

In Bezug auf die Handhabung sollte jedoch sofort gesagt werden, dass der zweite Bildschirm des G8X ThinQ dem Block gefährlich nahe kommt. Hart, dick und fĂĽr kleine Hände im offenen Zustand schwer zu halten, dies ist der erste Eindruck – der sich im Vergleich zum V50 ThinQ kaum verändert hat. Heute sind es 159,2 Ă— 75,8 Ă— 8,4 Millimeter und 192 Gramm des Smartphones noch einmal 165,9 Ă— 84,6 Ă— 14,9 Millimeter und 134 Gramm als zweiter Bildschirm, mit einer hinzugefĂĽgten HĂĽlle. Das Komplettpaket ist 23,3 mm dick und wiegt 326 Gramm. In der Hosentasche ist kaum noch Platz. Vielleicht kein ganz geeigneter Vergleich, aber der Vollständigkeit halber kann ein dennoch angemessener Vergleich auf Samsung verwiesen werden: Das bald verfĂĽgbare “Dual-Screen-Telefon” Galaxy Fold 5G ist 17,1 mm dick geschlossen und wiegt 276 Gramm. es ist in der Hosentasche besser sichtbar.

Geplanter globaler Start, Deutschland noch ungewiss

In einem Interview mit ComputerBase sagten die Produktmanager von LG in London, der G8X ThinQ-Plan sei eine globale Szene. Die Mitarbeiter konnten jedoch nicht in Deutschland arbeiten, daher sind Daten und Preise unbekannt. LG hat eine lange Tradition, viele Modelle kommen mit groĂźer Verzögerung nach Deutschland – sie sind dann oft zu spät und haben wenig Chancen auf dem Markt.

ComputerBase erhielt Informationen zu diesem Artikel von LG auf einer Veranstaltung in London im Rahmen der NDA. Einzige Voraussetzung war der frühestmögliche Veröffentlichungstermin.