GerĂĽchte: Das iPhone 12 soll das Design des iPhone 4 wiederbeleben

GerĂĽchte: Das iPhone 12 soll das Design des iPhone 4 wiederbeleben

In Kürze wird das neue iPhone in Form des iPhone 11, iPhone 11 Pro und 11 Pro Max in anderen Gerüchten über seine Nachfolger erhältlich sein. Diesmal geht es um ein Design der nächsten Generation, das im September 2020 veröffentlicht wird. Es sollte auf dem 2010 iPhone 4 Design basieren.

Zumindest wird es von AppleAanalyst Ming-Chi Kuo berichtet. Auch wenn das Grundkonzept des Metallrahmens mit Front- und Heckscheibe unverändert bleibt, wird sich das Design des Metallrahmens erheblich und noch stärker in ein schärferes iPhone 4-Design verwandeln als die runden Formen des iPhone 11 und seiner Vorgänger, die dem iPhone X von 2017 entsprechen, sagt Kuo. Während der Rahmen selbst Kanten haben sollte, sollte das Glas an den Kanten noch eine leichte Abrundung aufweisen. Ein deutlich verändertes Design sollte jedoch zu deutlich höheren Produktionskosten fĂĽhren. Die iPhone-Antenne sollte nicht vom Metallrahmen betroffen sein – das iPhone 4 hatte Apple nach Problemen mit den Antennen im Rahmen der kostenlosen Verteilung von Abdeckungen “Antennagate” geboren.

Jony Ive hat das iPhone 4 entworfen

Das von Jony Ive entworfene iPhone 4 war das erste Smartphone, das auf einem freiliegenden, eckigen Edelstahlrahmen zwischen den beiden Seiten aus gehärtetem Glas saß. Dieses Projekt wurde im Laufe der Jahre mehrfach von anderen Smartphones durchgeführt. Bei Smartphones der iPhone 11-Serie verschmelzen der abgerundete Metallrahmen und die gebogenen Glasseiten jedoch so reibungslos wie möglich. Wenn der Rahmen aus iPhone 11 Aluminium besteht, handelt es sich um Edelstahl iPhone 11 Pro (Max) in Kombination mit dem Milchglas auf der Rückseite.

Das iPad Pro lehnt sich bereits an die Ränder

Das iPad Pro (Test) wurde bereits letztes Jahr zu Apple. Ich entschied mich für ein eckigeres Rahmendesign und drehte den runden Formen den Rücken zu. Das für das iPhone 12 bereitgestellte Glasgewölbe zeigt das iPad Pro jedoch nicht an.

Neue Displaygrößen und möglicherweise mit einem Fingerabdruckleser

Zuvor berichtete Kuo, dass das Apple IPhone 12 in drei Varianten mit neuen Displays von 5,4 und 6,7 Zoll (OLED) und 6,1 Zoll (LCD) erhältlich sein wird. Derzeit basieren die OLED-Versionen auf 5,8- und 6,5-Zoll-Displays. Kuo hingegen sieht den spekulierten Fingerabdrucksensor erst 2021 auf dem iPhone auf dem Display. Mindestens ein iPhone sollte nächstes Jahr 5G-Unterstützung bieten.