Sicherheitsbedenken zwingen viele Fluggesellschaften dazu, Passagieren das Tragen eines MacBook zu verbieten …

Sicherheitsbedenken zwingen viele Fluggesellschaften dazu, Passagieren das Tragen eines MacBook zu verbieten ...

Apple scheint sich mit einer weiteren Kontroverse zu befassen, die mit Überhitzung und Sprengung des MacBook-Akkus zusammenhängt. Wir haben viele Beispiele für eine Überhitzung des MacBook gesehen, und in einigen Fällen hat das Gerät den Benutzer auch schwer verletzt. Vor kurzem hat die US-amerikanische FAA dem MacBook Pro aus Sicherheitsgründen das Fliegen verboten. Jetzt haben Virgin Australia, Singapore Airlines und Thai Airways Teilverbote für MacBooks angekündigt. Apple hat einen Rückruf herausgegeben, aber das Problem scheint noch nicht vorbei zu sein.

Eine FAA-Entscheidung verbietet den Transport bestimmter MacBook Pro-Modelle durch die Atemwege. Laptops sind im aufgegebenen Gepäck oder als Handgepäck nicht gestattet. Virgin Australia scheint sich jedoch etwas entspannt zu haben und den Benutzern das Tragen des MacBook Pro als Handgepäck zu ermöglichen. DarĂĽber hinaus hat Virgin Australia der Seite “Gefährliche GĂĽter” eine Benachrichtigung hinzugefĂĽgt.

Wichtige Informationen fĂĽr Passagiere, die mit Apple MacBooks reisen:

Aufgrund des weltweiten RĂĽckrufs vieler Apple MacBook-Akkus durch Apple können ALLE Apple MacBooks nur im Handgepäck verstaut werden. Bis auf weiteres sind keine Apple MacBooks im aufgegebenen Gepäck erlaubt. “”

Es ist erwähnenswert, dass Virgin alles von Apple MacBooks verbannt hat, nicht nur das MacBook Pro. Möglicherweise liegt dies daran, dass es für Flughafenpersonal sehr schwierig ist, betroffene MacBooks zu identifizieren. Im Brandfall ist es leicht zu löschen, wenn Ihr MacBook als Handgepäck transportiert wird.

Fluggesellschaften und Kunden können überprüfen, ob ihr MacBook Pro durch die Support-Seite von Apple gefährdet ist.

Die Sicherheit unserer Kunden hat für Apple immer höchste Priorität. Wir haben uns freiwillig entschlossen, betroffene Batterien kostenlos auszutauschen. (…) Die Produktberechtigung hängt von der Seriennummer des Produkts ab.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie ein 15-Zoll-MacBook Pro haben. Wählen Sie im Apple-MenĂĽ () in der oberen linken Ecke des Bildschirms die Option “Ăśber diesen Mac”. Bestätigen Sie, dass Ihr Modell “MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Mitte 2015)” ist. Wenn Sie dieses Modell haben, geben Sie bitte die Seriennummer Ihres Computers ein, um zu prĂĽfen, ob es fĂĽr dieses Programm geeignet ist.

Wir empfehlen Ihnen zu ĂĽberprĂĽfen, ob Ihr MacBook kein Batterieproblem hat. Wenn die Ergebnisse positiv sind, beenden Sie die Verwendung Ihres MacBook sofort und lassen Sie es in KĂĽrze bei einem Apple Authorized Service Center hinterlegen.